Minz

Menü Schließen

Juli

Der Juli war ein anstrengender Monat, ein einziges Auf und Ab. Jedes Mal wenn ich etwas in Ordnung bringen wollte stand ich am Ende mit noch mehr Fragezeichen da.

geschaut: My Mad Fat Diary und Outlander zu Ende geschaut.

(zu Ende) gelesen: tatsächlich drei Bücher, aber alle zu einem Thema dem ich hier aktuell keinen Raum geben mag/kann/whatever. :)

Brixen

gekocht: Dinge mit Gemüse. Bio-Lachs der mein Budget gesprengt hat. Diesmal sehr viel kochen lassen.

gebacken: Carrot Cake Muffins, Himbeer-Ricotta-Kuchen, Johannisbeerkuchen

Jaufenpass

gemacht: immer noch (zu viele) Sorgen, Mühe gegeben das Projekt voranzubringen, allerlei Kleinkram für die Arbeit, Urlaub in Südtirol, etwas Nervenaufreibendes auf das ich sehr lange gewartet habe. In verschiedener Hinsicht Menschen um Hilfe gebeten (dafür muss ich mir an dieser Stelle selbst auf die Schulter klopfen). Fotos, ein Bulletjournal angefangen, viele schöne Gespräche mit verschiedenen Leuten geführt beim Frühstück, Mittagessen und zwischendurch, per Mail, Chat und am Telefon. Die Wohnung für diverse Feierlichkeiten auch mal verlassen. Sport und Yoga, dann wieder vernachlässigt, dann wieder angefangen und von vorn.

© 2018 Minz. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.