Minz

Menü Schließen

2015

Mein Blogexperiment Monatstagebuch hat dann wohl geklappt. Aber wozu das Ganze? Ich wollte nicht ständig das Gefühl haben, dass der Monat/das Jahr vorbei ist und ich doch eigentlich „gar nichts“ gemacht habe. Da es langweilig ist nur für mich selbst zu schreiben, kam das Blog dabei heraus. Durch die Öffentlichkeit gibt es sicher auch Dinge, die ich nicht oder weniger erwähnt habe bzw. erwähnen konnte, aber das ist okay.

Insgesamt war 2015 für mich ein Jahr der Neuanfänge, der Ordnung und der ersten Male. Ich habe (unter anderem):

  • einen Instagram-Account angelegt um Momente für mich festzuhalten
  • weiterhin keinen Facebook-Account
  • ein Bulletjournal angefangen um Dinge die mir wichtig sind aufzuschreiben
  • ein Dankbarkeitstagebuch geführt
  • angefangen regelmäßig Yoga zu machen
  • Sport- und Meditationsroutinen vom letzten Jahr weitergeführt
  • meinen gesamten Besitz einmal (aus)sortiert und viel verschenkt, verkauft und weggeschmissen
  • gemeinsam mit anderen ein Gemeinschaftsblog wieder auferstehen lassen
  • einen Monat lang nichts gekauft
  • sehr viel Zeit investiert um Beziehungen zu pflegen (und trotzdem das Gefühl, dass ich nicht allen gerecht wurde, I’m sorry.)
  • den Kontakt zu insgesamt drei Personen abgebrochen
  • Kontaktlinsen besorgt (yay!)
  • Spuren verfolgt, wichtige Gespräche geführt und Antworten gefunden
  • herausgefunden was mir (nicht) gut tut, Entscheidungen getroffen
  • viel gelernt
  • in vielerlei Hinsicht Frieden geschlossen

Happy 2016.

© 2018 Minz. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.