Der April war bei mir ein langersehnter Monat. Es stand eine (geschäftliche) Reise in die USA (Texas) an und ich war lange aufgeregt, und das leider viel zu selten im positiven Sinne. Und dann kam der Moment und alles war neu und ein bisschen aufregend und okay.

Okay fasst auch den April insgesamt ganz gut zusammen. Reisevorbereitungen, Freundinnen und Familie treffen über die Feiertage. Nach der Reise wieder ankommen, Dinge planen und organisieren. Den Kühlschrank und die eigenen Batterien wieder auffüllen. Die Frühlingssonne begrüßen mit Spaziergängen in der Natur. Arbeitsalltag und Freizeitalltag wieder aufnehmen.